Desinfektionsmittel

Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es erlaubt Desinfektionsmittel auf Basis von Schnaps herzustellen. Als Kleinproduzentin erhalten wir zwar dafür keine Steuerbefreiung - dies ist gewerblichen Brennereien vorbehalten. Doch die allgemeine Notlage rechtfertigt es, dass wir Desinfektionsmittel mit versteuertem Schnaps anbieten. 

So kommt es, dass die Brennerei Stadelmann zum ersten Mal in der Geschichte Schnaps für Desinfektionsmittel brennt. Es handelt sich um einen hochprozentigen Getreidebrand. Dieser ist relativ geruchsneutral. Gemäss der Rezeptur der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird dieser mit Glyzerin versetzt, damit die Haut weniger austrocknet. Ausserdem wird Wasserstoffperoxid hinzugefügt. 

Wir hoffen, dass die Krise schnell vorbei ist und wünschen allen gute Gesundheit!
6 x Silber bei Distisuisse

Wir haben bei der Distisuisse, der nationalen Spirituosenprämierung, 6 Silbermedaillen gewonnen!

108 Brennereien aus der ganzen Schweiz haben an diesem Wettbewerb mitgemacht, was einem neuen Rekord entspricht.

Folgende Spirituosen der Brennerei Stadelmann wurden mit einer Silbermedaille ausgezeichnet:
  • Luzerner Hinterländer Quitten
  • Luzerner Hinterländer Birnenträsch
  • Luzerner Hinterländer Härdöpfeler
  • Luzerner Hinterländer Single Malt Whiskey
  • Luzerner Hinterländer Rum
  • Luzerner Hinterländer Kräuter
Jonas Stadelmann durfte erstmals als Brenner mit eigenen Destillaten Auszeichnungen für seine Arbeit entgegennehmen. Er ist stolz, dass er die Brenntradition erfolgreich weiterführen kann. Dabei kann er auf die Mithilfe der ganzen Familie zählen. Buchstäblich alle Familienmitglieder haben bei der Herstellung der prämierten Sprirituosen in irgendeiner Art mitgewirkt.

Rottaler Kirschmöckli

Die Bäckerei-Café Zulauf hat mit den Rottaler Kirschmöckli an der Swiss Bakery Trophy 2018 die Bronzemedaille geholt. Herzlichen Glückwunsch!

Die Rottaler Kirschmöckli werden mit "unserem Kirsch" produziert. Wir sind von dieser süssen Versuchung auch ganz begeistert. 

Tag der offenen Tür

Am Samstag, 10. November fand der nationale Brennertag "die Schweiz brennt" statt. Über 40 Brennereien in der ganzen Schweiz öffneten ihre Tore. Die Brennerei Stadelmann machte ebenfalls mit. Wir waren überwältigt von der grossen Anzahl Besucher, die wir in unserer Brennerei begrüssen durften. Vielen Dank!

Die Besucher konnten Jonas Stadelmann beim Schnapsbrennen über die Schultern schauen und sich den Brennvorgang erklären lassen. In der Schnapsboutique konnten unsere Edelbrände unter kundiger Leitung von Edith Stadelmann degustiert werden. Das Beizli, das unter anderem mit Whiskywürsten vom Grill aufwartete, wurde von weiteren Familienmitgliedern geführt. Die Besucher spürten, dass die Brennerei Stadelmann ein klassisches Familienunternehmen ist.

Beim Wettbewerb "wer hat die beste Schnapsnase" wurde der Geruchssinn auf die Probe gestellt. Das Erschnüffeln der Schnapssorten erwies sich als recht schwierige Aufgabe. Die 3 Gewinner eines Luzerner Hinterländer Single Malt Whiskey werden persönlich benachrichtigt.

Bilder zum Tag der offenen Tür

Brennsaison hat begonnen

Die Brennsaison 2018 hat begonnen. Vorerst brennen wir vor allem Kirschen und Zwetschgen.

Vollständig vergorene Früchte können bei uns am Samstag unangemeldet zum Brennen gebracht werden. An den übrigen Tagen nach telefonischer Voranmeldung. Wir sind sehr flexibel. Die Brenngutannahme ist auch am frühen Morgen oder abends möglich.